Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Minden-Lübbecke

Obstbaumschnitt praktisch – Streuobst als ökologischer Trittstein der Kulturlandschaft

07. März 2020 | Bad Oeynhausen, Artenschutz, Streuobstwiesen, Umweltbildung

Experte Andreas Buhr gibt den Streuobstwiesen-Fans Tipps zum Baumschnitt.  (Thomas Dippert)

Streuobstwiesen gehören zu unserer Kulturlandschaft. Wer Sortenvielfalt und Artenreichtum dieses wertvollen Lebensraumes erhalten möchte, braucht Praxistipps.

Rund zehn InteressentInnen, haben sich an dem sonnigen Frühlingstag (Samstag, 7. März 2020) im Bad Oeynhausener Siekertal eingefunden. Unter Anleitung von Andreas Buhr waren die Freiwilligen hoch motiviert dabei und hatten lehrreiche Stunden zu Fruchtholz und Saftwaage und Co. an der frischen Luft. Vier Obstbäume, zwei Apfelbäume, eine Zwetschge und ein Birnbaum wurden geschnitten und „gepflegt“, so dass sie nun „gestärkt“ mit ihren Früchten der Allgemeinheit im nächsten Herbst zur Verfügung stehen. Und ganzjährig als ökologischer Trittstein für die Tierwelt im Siekertal Bad Oeynhausen bereit stehen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb