Kreisgruppe Minden-Lübbecke

Aktuelles in Minden

Raus aus dem Plastikwahn im Alltag für Einsteiger uznd Fortgeschrittene

Fast die Hälfte alles jemals hergestellten Kunststoffs wurde seit 2000 produziert. Welche Möglichkeiten haben wir als Konsument*innen, Plastikmüll zu vermeiden, um Umwelt, Klima und Ressourcen zu schonen? Erfahrungen teilen und Konsumgewohnheiten ändern heißt es in diesem dreiteiligen Workshop. Im Praxisteil stellen wir selbst Reinigungs- und Körperpflegeartikel her. Die neu gewonnenen Erfahrungen wollen wir anschließend in einer kleinen Ausstellung weitergeben.

Termine: donnerstags 23. Januar / 30. Januar / 6. Februar 2020 von 16.30 - 18.00 Uhr
Ort: Stadtbibliothek Minden, Königswall 99
Kontakt und Anmeldung: kornelia.fieselmann(at)bund.net, Tel.: 05707 / 1242

(begrenzt auf 10 Personen)
Teilnahmegebühr keine, aber Spende für Materialien erwünscht
Veranstaltung in Kooperation mit Minden unverpackt e.V. und Stadtbibliothek Minden

BUND-Aktionstreffen Minden "Klimafreundlich leben"

Thema: von der Mobilitätswende zur urbanen Wende

Jahrzehntelang stand das Auto bei Verkehrsplanungen im Mittelpunkt. Dabei belastet der PKW vor allem auch durch CO2-Emissionen die Umwelt und trägt damit zum Klimawandel bei. Doch ein Auto besitzen ist bei vielen jüngeren Leuten nicht unbedingt mehr ein erstrebenswertes Ziel. Mit einem Bewusstseinswandel wären alternative Nutzungen des Straßen- und Parkraums möglich. In manchen Städten wird dies am Tag des guten Lebens schon erprobt. Gelingt eine urbane Wende mit weniger Autos hin zu mehr Begegnungsräumen in der Stadt auch in Minden? Darüber möchte sich der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) am Montag, den 9. Dezember 2019, ab 19.00 Uhr mit vielen Interessierten austauschen und dazu Ideen sammeln. Das Treffen findet im Seminarraum des BÜZ Minden, Seidenbeutel 1, statt. Kontakt: stefan.lange(at)bund.net.

Auszeichnung für das Netzwerk 17plus

Pressefoto (von links): Dr. Catrin Hannken (Leiterin Referat Bildung in Regionen, Bildung für nachhaltige Entwicklung im BMBF), Katharina Walckhoff, Lutz Dudek (beide Projektgruppe Gemeinwohl-Ökonomie Minden/Lübbecke und Ethischer Welthandel OWL), Kornelia Fieselmann (BUND Minden-Lübbecke) und Minister a.D. Walter Hirche (Internationaler Berater der Nationalen Plattform BNE und Vorsitzender des Fachausschusses Bildung der Deutschen UNESCO-Kommission)  (© Deutsche UNESCO-Kommission / Thomas Müller)

Das Netzwerk 17plus mit seinen Netzwerkpartner*innen – darunter auch der BUND Minden-Lübbecke - ist am 20.11.2019 mit zahlreichen anderen Bildungsinitiativen ausgezeichnet worden. Staatssekretär Christian Luft vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) Prof. Dr. Maria Böhmer prämierten 55 Lernorte, 36 Netzwerke und 9 Kommunen für ihr herausragendes Engagement für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Futurium in Berlin.

Begründung der Jury zur Auszeichnung des Netzwerks 17plus – getragen von der Regionalen Projektruppe Gemeinwohl-Ökonomie Minden/Lübbecke und Ethischer Welthandel OWL: „Aus einer für die Mindener Nachhaltigkeitswoche entstandenen Webplattform hat sich ein regionales Netzwerk entwickelt, das vorbildhaft dazu beiträgt, Bildung für nachhaltige Entwicklung in die Breite zu tragen und in der Region zu verankern. Die Netzwerkpartner zeigen beispielhaft, wie sich eine Region auf den Weg in Richtung Nachhaltigkeit machen kann!“ Alles zum Netzwerk 17plus und sein Engagement hier auf dieser Webseite
17plus.org

Als offizieller Beitrag zum Weltaktionsprogramm stellen sich die Ausgezeichneten ab sofort auf der Internetseite des BNE-Portals vor und profitieren vom Austausch mit anderen Akteuren in einem breiten Wissens- und Praxisnetzwerk
www.bne-portal.de/de/auszeichnungen/auszeichnungen-2019

Link zur Internetseite der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK)
www.unesco.de/bildung/hochwertige-bildung/bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung/100-vorbildliche-beispiele-fuer


Was bedeutet BNE?
BNE steht für Bildung für nachhaltige Entwicklung. Entwicklung ist dann nachhaltig, wenn Menschen weltweit, gegenwärtig und in Zukunft, würdig leben und ihre Bedürfnisse und Talente unter Berücksichtigung planetarer Grenzen entfalten können. Eine solche gesellschaftliche Transformation erfordert starke Institutionen, partizipative Entscheidungen und Konfliktlösungen, Wissen, Technologien sowie neue Verhaltensmuster. Bildung ist für eine nachhaltige Entwicklung zentral. Sie versetzt Menschen in die Lage, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und abzuschätzen, wie sich eigene Handlungen auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirken. In der globalen Nachhaltigkeitsagenda 2030 der Vereinten Nationen und dem UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung (2015–2019) ist die Umsetzung von BNE als Ziel für die Weltgemeinschaft festgeschrieben. Deutschland beteiligt sich mit dem Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung, der im Juni 2017 von der Nationalen Plattform BNE verabschiedet wurde.

Saubere Zukunft schenken - Putzmittel selber machen

 (Foto: Lutz Dudek)

Zwei Termine:
Samstag 16. November, 9.00 – 14.00 Uhr
Donnerstag 21. November, 14.00 – 17.30 Uhr
Ort: Minden unverpackt, Minden-Innenstadt, Brüderstr. 4
Veranstalter: BUND Minden-Lübbecke und Minden unverpackt – Baustelle Zukunft

Allzweckreiniger, Spülmaschinenpulver oder WC-Pulver – diese Produkte könnt Ihr ganz leicht selbst herstellen. So vermeidet Ihr schädliche Chemikalien und Mikroplastik, die in vielen Reinigungsmitteln enthalten sind, sowie Plastikverpackungen. Alle Zutaten gibt es im Unverpackladen zusammen mit Rezepten und jeder Menge Tipps.
Wenn Ihr es erst einmal mit kleinen Mengen probieren möchtet oder nicht sicher seid, wie es geht, könnt Ihr am Samstag oder am Donnerstag vorbeikommen und unter kundiger Anleitung selber »Hand anlegen«. Wir haben auch ein Set zusammengestellt. 
Mit dem Startset „Sauber ohne Plastik“ könnt ihr einen Anfang machen! Zum Selberausprobieren oder zum Verschenken. Es enthält die drei fertigen Reinigungsmittel (s.o.) und die Zutaten dazu.

Übrigens: Habt Ihr schon mal darüber nachgedacht, was für ein riesiger CO2-Fußabdruck dadurch erzeugt wird, dass in Shampoos und vielen anderen flüssigen Drogerieprodukten eigentlich hauptsächlich Wasser durch die Gegend gefahren wird? Wie viele Truckladungen könnten eingespart werden, wenn wir die trockenen Zutaten zuhause selbst mit Wasser oder Haushaltsessig auffüllen?

Familien-Aktionstag "Zero Waste - Glücklicher und einfacher leben"

Wann  Samstag, den 12. Oktober 2019, von 9 - 14 Uhr
Ort: auf dem Friedensplatz vor dem Unverpacktladen, Brüderstr. 4, Minden
Veranstalter: Nabu Besucherzentrum Moorhus (BNE Regionalzentrum Minden-Lübbecke), BUND Minden-Lübbecke, Minden unverpackt e.V.

Auf Kinder, Jugendliche und Erwachsene warten ein Ideenbasar und Mitmach-Aktionen für einen nachhaltigen Alltag: interaktives Glücksrad, Teilen, Tauschen, Schenken, Plastiktüten gegen Stoffbeutel tauschen, Knete selber machen.
Wir stellen einen Mini-Putzkasten "Sauber ohne Plastik" mit selbstgemachten und umweltfreundlichen Reinigunsmitteln vor. So macht der Familien-Putztag Spaß! Unsere Mitmach-Aktion: Scheuerpulver selber machen.

Mehr Infos zum Aktionstag hier: https://www.bne.nrw.de/aktuelles/veranstaltungen/veranstaltungen-details/news/bne-aktionstag-zero-waste-gluecklicher-und-einfacher-leben/

BUND-Bestellkorb