Umweltbewusste Ernährung

Unsere Essgewohnheiten belasten Boden, Wasser und Klima. Pflanzenschutzmittel, Überdüngung oder klimaschädliche Treibhausgase, die bei der Produktion und Verarbeitung von Nahrungsmitteln entstehen, führen zu Umweltschäden. Megaställe der Agrarindustrie verursachen das Leid vieler Tiere und verdrängen die bäuerliche Landwirtschaft. Die Politik, aber auch der Verbraucher trägt Verantwortung dafür, was auf dem Acker und zwischen Acker und Einkaufskorb passiert, denn die Nachfrage steuert das Angebot. Sie möchten mit Ihrem täglichen Einkaufs- und Ernährungsverhalten zum Schutz der Umwelt beitragen? 

Adressen, wo Bio-Lebensmittel in der Region Minden-Lübbecke bezogen werden können siehe nächste Seite: Umweltbewusst einkaufen


Ein Film zur Lebensmittelverschwendung siehe hier:

Trailer des Films zur Lebensmittelverschwendung ansehen hier

ganzes Video (1:20 min) ansehen hier

 

 



Vortrag "Vogelschlag an Glas" in Minden

10. Juni 2017: Fahrradaktionstag in Minden

Podiumsdiskussion am Mo, 27.3.2017 in Rahden

Thema: Landwirtschaft - zwischen bäuerlicher Romantik und Industrieproduktion
Veranstalter: Ev. Kirchenkreis Lübbecke
im Podium u.a. mit Ekkehard Niemann (Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft)
mehr siehe hier

Suche

intern

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Anmelden

Flyer Kreisgruppe Minden-Lübbecke

webversion_bund-flyer__minden.pdf

Weitersagen: Zukunft ohne Gift

Kinder sind unsere Zukunft – und schon früh schädlichen Chemikalien ausgesetzt. Giftstoffe, mit denen sie in ihren ersten Lebensjahren Kontakt haben, können selbst viele Jahre später noch zu Erkrankungen führen. Deshalb muss für Orte, an denen sich Kinder aufhalten, ein besonders strenger Maßstab gelten. Mehr dazu hier